Lernlandkarten

Lernlandkarten (Lernatlanten/Kompetenzraster) geben eine systematische Übersicht über die Kompetenzen, die im Verlauf einer definierten Lernphase erworben werden sollen. Sie sind Grundlage für Unterrichts- und Lernplanung, für Lerncoaching und die Auswahl von Lernmaterialien sowie Arbeitsinstrumente für die Schülerinnen und Schüler.

Lernlandkarten sind geschaffen für Lehrpersonen, die einen individualisierenden Unterricht praktizieren und Instrumente zur Lerndiagnose im Regelunterricht verwenden wollen. Solche Arbeitshilfen setzen einen Anteil eigener Entwicklungsarbeit voraus. Sie müssen von der Konzeption her verstanden und teilweise an schulinterne Gegebenheiten angepasst werden.

Mit der Einführung des Lehrplans 21 gehört es zum verbindlichen Auftrag jeder Lehrperson, die fachlichen und überfachlichen Kompetenzen in allen drei Zyklen und in allen Fachbereichen aufzubauen und zu fördern. Das Instrument der Lernlandkarte zeigt einen möglichen Weg auf, wie im Unterricht fachliche und überfachliche Kompetenzen miteinander verknüpft werden können. 

Vorlagen für Lernlandkarten Deutsch und Mathematik finden Sie hier.

 

Wir bieten

  • Weiterbildung und Beratung zum Einsatz der Lernlandkarten