Alternative Lernorte - Materialien/Instrumente

Broschüre "Alternative Lernorte - Leitfaden im Umgang mit Spannungsfeldern"
 

Die Beratungsstelle schul-in hat im Auftrag des Departementes Bildung, Kultur und Sport (BKS) des Kantons Aargau einen Leitfaden zum Thema entwickelt. Die Broschüre stützt sich auf Hearings, die mit sechs Schulen im Kanton Aargau durchgeführt wurden. Deren konkrete Umsetzungsmodelle, Lösungsansätze und Herausforderungen sowie lern- und schultheoretische Perspektiven eines Expertinnen- und Expertenteams bilden die Grundlage.

Die Broschüre will aufzeigen, dass alternative Lernorte, die zusätzlich zum Unterricht etabliert werden, Spannungsfelder erzeugen, zu denen sich die jeweilige Schule positionieren und dafür Lösungen entwickeln muss.

Die Broschüre beinhaltet:

  • Theoretische Perspektiven zum alternativen Lernort
  • Fünf Praxismodelle, die als Anregung für die Diskussion an der Schule dienen 
  • Acht Spannungsfelder mit Empfehlungen
  • Fragebogen mit Leitfragen zu den Spannungsfeldern

 

Broschüre: Alternative Lernorte in der Schule. Leitfaden im Umgang mit Spannungsfeldern
 

Kantonale Grundlagen
Für die Schulen im Kanton Aargau hat das Departement Bildung, Kultur und Sport (BKS) in der "Handreichung Alternative Lernorte. Rahmenbedingungen und Eckwerte" die kantonalen Grundlagen und Bestimmungen festgehalten. Sie sind abrufbar auf dem Schulportal unter www.schulen-aargau.ch